Tennis Lemon - Tenniscamp Kroatien 2018

Im Herbst 2018 war es endlich so weit, es fand unsere erste Tennisreise nach Kroatien statt. Mit dem Flugzeug ging es nach Split, danach mit dem Bus auf die Fähre und weiter die Insel Brac zu unserem Hotel, dem vier Sterne Hotel Bluesun Elaphusa.

 

Das Hotel liegt auf der nördlichen Seite der Insel, in der Nähe der schönen Hafenstadt Bol. Trainiert haben wir auf zwei der 24 wirklich schönen und gepflegten, hoteleigenen Tennisplätzen. Neben einem Tennisshop gab es hier auch ein kleines Kaffee.


Teilgenommen haben insgesamt 20 Personen, davon 16 Tennisspieler- und Spielerrinnen aus Bremen, Ritterhude, Hamburg und Berlin. Die anderen vier waren Begleitpersonen. Dementsprechend kannte sich untereinander nur ein Teil der Gruppe. Auch die Altersstruktur der Teilnehmer war bunt gemischt. Neben 17 jährigen, jungen Damen waren auch erfahrene Spieler der Herren und Damen 50 dabei.

Die Anreise und das erste Meeting

Nach einer entspannten Anreise mit Flugzeug, Bus und Fähre waren wir dann abends im Hotel. Nach dem Check-in an der Rezeption kamen wir noch rechtzeitig zum Abendessen und konnten uns auch gleich am reichhaltigen und wirklich schmackhaften Buffet bedienen.

 

Das „All inclusive“ Paket umfasst ebenfalls ein reichhaltiges Frühstücks- und Mittagsbuffet mit täglich wechselnden, frischen Speisen, bei dem keine Wünsche offenblieben. Gegessen wurde meistens zusammen an einem großen Tisch, wobei das natürlich jedem selbst überlassen wurde, hier passte es sehr gut.


Zum Kennenlernen gab es am ersten Abend, im Anschluss an das Essen, ein nettes Treffen in der Lobby, wo die Trainingspläne nochmal besprochen und verteilt wurden. Dann ging es für alle Teilnehmer relativ früh ins Bett, um am nächsten Morgen möglichst ausgeruht starten zu können.

Das Tennisprogramm und der Ablauf des Camps

Erster Trainingstag, die Sonne scheint und keine Wolke am Himmel. Am Morgen um 8:00 Uhr etwa 17 Grad Außentemperatur. Ideale Bedingungen für das anstehende Tennisprogramm. Frühstücken und gleich danach die Tennissachen anziehen. Denn die ersten Trainingsstunden standen um 9:00 Uhr auf dem Programm. Hier wurde in der Woche immer variiert, sodass nicht immer die gleichen Spieler so früh aufstehen mussten.


Das Tennisprogramm fand an den sechs Trainingstagen von morgens bis nachmittags 17 Uhr statt. So blieb auch zwischendurch noch genügend Zeit, die wunderschöne Insel Brač zu erkunden. Besonders beliebt bei den Spielern war hier der ca. fünf Gehminuten entfernte „Zlatni Rat“. Der weltberühmte Kieselstrand, der an allen Tagen zum Baden einlud. Außerdem war die kleine Hafenstad Bol ein tägliches Highlight.

 

Egal ob zum Joggen oder zum abendlichen Flanieren, das tolle Hafenpanorama zog die Teilnehmer täglich mehrfach an. An den ersten beiden Tennistagen ging es im Training in erster Linie um das Grundlinienspiel. Neben dem Gewöhnen an die kroatischen Sandplätze wurden die Grundschläge individuell analysiert und verbessert.

Die Teilnehmer des Trainingscamps lernten sich bei gezielten Übungsformen und tollem Wetter näher kennen und es entstand sehr schnell eine harmonische, freundschaftliche Atmosphäre.

 

Am zweiten und dritten Tag wurden taktische Spielzüge mit Aufschlag, sowohl von der Grundlinie als auch am Netz fokussiert. Auch hier wurde wieder sehr genau auf die individuellen Fähigkeiten geachtet. Das im Training Geübte konnte im freien Spiel hinterher umgehend umgesetzt und stabilisiert werden.


An den letzten beiden Trainingstagen ging es um die Matchpraxis und die optimale Taktik im Spiel. Da von Einsteiger bis LK Spieler alles dabei war, konnten die Trainingsgruppen sehr gut strukturiert werden und es gab somit auch viele Variationsmöglichkeiten für das freie Spiel.

Fazit

Ein rundum sehr gelungene Tenniswoche mit allem was dazugehört: Sonne, Strand, netten Menschen, tollem Essen und natürlich Tennis ohne Ende. Hier ein paar kurze short Fakts:

 

Es wurden pro Tag ca. 2400 Bälle gesammelt, in der Woche also 14400. Es wurden pro Tag ca. 10000 Schläge durchgeführt, in der gesamten Trainingswoche also 60000. Jeder Teilnehmer hat also in der gesamten Tenniswoche ca. 3650 Schläge machen können.

 

So was bringt Dich weiter. So verbessert man sich, auch wenn nicht alle Bälle das Feld gesehen haben, ist es doch die Übung, die einen weiterbringt. Die Tennisgruppen wurden vor der Reise eingeteilt und waren wirklich sowohl spielerisch als auch menschlich sehr homogen.

 

Alle Teilnehmer haben super motiviert mitgemacht! So macht Training richtig Spaß! Vielen Dank an alle Teilnehmer, wir freuen uns schon auf die nächste Tennisreise an die Adria.

Zitate

„Was für ein Panorama, das ist ja wie im Traum!“ – Petra D.

„Tolle Tennisplätze und wirklich ein schönes Hotel“ – Isa B.

„Was ist denn das für ein gutes Zeug? Slivovic?!“ – Kirsten M.

„Der Ball springt ja supergut ab hier“ – Heiko D.

„Was für ein tolles Wetter!“ – Christiane H.

„Auf dem Sandplatz ist Geduld gefragt!“ – Bogdan J.

„Wann findet denn die nächste Tennisreise von Euch statt?“ – Marion S.


Wer jetzt so richtig Lust auf einen tollen Tennisurlaub bekommen hat, kann sich hier über unser aktuelles Angebot bestens informieren:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0